Raumentwicklung

Nutzungs- und Sondernutzungsplanung
Die Bautätigkeit und mit ihr die Stadtentwicklung basieren auf eidgenössischen, kantonalen und kommunalen Planungsinstrumenten. Auf kommunaler Ebene sind dies die Bau- und Nutzungsordnung der Stadt Brugg (BNO), Sondernutzungspläne (Gestaltungs- und Erschliessungspläne), Baulinienpläne, aber auch Inventare und Richtpläne. Diese Grundlagen überarbeitet und revidiert die Abteilung Planung und Bau laufend, teilweise unter Einbezug privater Grundeigentümer und in Zusammenarbeit mit den kantonalen Instanzen.