Ortsplanungsrevision

 
 

Gesamtrevision Nutzungsplanung Brugg Windisch

 

 
Planungsziel:
Gesamtrevision der Nutzungsplanung

Stand:
Am 17. März 2015 haben der Stadtrat Brugg und der Gemeinderat Windisch das Räumliche Entwicklungsleitbild für den RAUM BRUGG WINDISCH (RELB) verabschiedet. In der 2. Phase der Ortsplanungsrevision wurden die Revision der Nutzungsplanung (NuPla), der Kommunale Gesamtplan Verkehr (KGV) sowie das Natur- und Landschaftsentwicklungsleitbild (NLEK) im Entwurf durch die Projektsteuerung und die Projektleitung erarbeitet. Weiter wurden das Hochhauskonzept, die Entwicklungsstudie Zurzacherstrasse sowie die Aktualisierung der Landschaftsinventare erarbeitet.

Im Frühsommer 2016 haben die drei Begleitgruppen die Instrumente der Ortsplanungsrevision intensiv diskutiert. Der Stadtrat Brugg und der Gemeinderat Windisch danken ihnen herzlich für ihren grossen Einsatz. Die Inputs der Begleitgruppen werden nun sorgfältig geprüft und fliessen in die Entwürfe der drei Planungsinstrumente ein. Von November 2016 bis anfangs Januar 2017 werden diese der Bevölkerung zur Mitwirkung vorgelegt.

Die Beratungen der Begleitgruppen: weitgehende Zustimmung und wichtige Inputs
In den breit aufgestellten Begleitgruppen waren Einwohnerräte, Kommissionen und Fachexperten beider Gemeinden vertreten. Sie haben die Nutzungsplanung (NuPla), den Kommunalen Gesamtplan Verkehr (KGV) sowie das Natur- und Landschaftsentwicklungskonzept (NLEK) vom März bis im Juni 2016 intensiv diskutiert. Dabei zeigte sich, dass die drei Planungsinstrumente weitgehende Zustimmung finden. Ergänzungen und Präzisierungswünsche der Begleitgruppen werden nun von den Projektleitungen und der Projektsteuerung sorgfältig geprüft. Anschliessend erfolgen die Anpassung der Planungsinstrumente und ihre Freigabe für die öffentliche Mitwirkung durch die beiden Exekutiven.

Öffentliche Mitwirkung
Am Abend des 31. Oktober 2016 startete mit der Informationsveranstaltung die öffentliche Mitwirkung. Vom 31. Oktober 2016 bis 4. Januar 2017 sind die drei Planungsdossiers auf der Webseite www.raumbruggwindisch.ch aufgeschaltet und liegen bei den Gemeinden zur Einsichtnahme auf.
 
Dokumente zur öffentlichen Mitwirkung
 
» RAUM BRUGG WINDISCH