Allgemeine Nutzungsplanung; Teiländerungen

Teiländerung Bauzonenplan "Am Rain"
 

 
Gemäss dem rechtskräftigen Bauzonenplan der Stadt Brugg vom 6. September 1996 befindet sich das Planungsgebiet in der dreigeschossigen Wohnzone W3 und ist als lärmvorbelastetes Gebiet eingetragen. Die Ausnützungsziffer beträgt 0.6. Die Wohnzonenbestimmung (Geschossigkeit) sowie die Ausnützungsziffer sind für die geplante Bebauung nicht ausreichend.
Mit der Teiländerung erfolgt die Umzonung des Planungsgebiets von der Zone W3 zur Zone W4 mit Gestaltungsplanpflicht. In der W4 beträgt die Ausnützungsziffer 0.8. Mit dem gleichzeitig laufenden Gestaltungsplanverfahren „Am Rain“ soll die Ausnützungsziffer auf 1.2 erhöht werden.
Die Gesamtrevision der Nutzungsplanung der Stadt Brugg lag vom 26. Februar bis am 27. März 2018 öffentlich auf und befindet sich zurzeit im Einwendungsverfahren. Die in dieser Vorlage beantragte Zonenplan-Teiländerung ist mit der Gesamtrevision abge-stimmt und muss vorgezogen werden, damit der Gestaltungsplan „Am Rain“ in Rechtskraft treten und ermöglicht werden kann.
Dem Einwohnerrat wird am 29. Juni 2018 mit Bericht und Antrag die Teiländerung beantragt.
 
 
 
 
 
Links und Informationen
 
PDF Icon   Situationsplan
PDF Icon   Bericht

Teiländerung Nutzungsplanung "Arbeitszone Rütene"
 

 
Nach Abschluss des ordentlichen Nutzungsplanungsverfahrens genehmigte der Re-gierungsrat die Teiländerung des Bauzonen- und Kulturlandplan „Arbeitszone Rütene“ am 14. Februar 2018. Damit ist die Teiländerung rechtskräftig. Die Teiländerung „Arbeitszone Rütene“ ist somit Bestandteil und Grundlage in die laufende Bau- und Nut-zungsplanungsrevision.
 
Informationen