Mitteilung des Stadtrates Brugg

10. Mai 2019

Abschluss öffentliche Auflage Gestaltungsplan «Alte Post» und Teiländerung Gestaltungsplan «Annerstrasse»

 

Am 27. März 2019 informierten Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Brugg, der Projektentwickler und der Fachplaner die Öffentlichkeit im Salzhaus über Planung und Mitwirkungsergebnisse sowie über das weitere Verfahren. Die Unterlagen zu den Gestaltungsplänen lagen vom 30. März bis zum 29. April 2019 öffentlich auf.

Insgesamt wurden drei Einwendungen zum Gestaltungsplan Alte Post eingereicht. Zwei der drei eingereichten Einwendungen beziehen sich zudem auf die Teiländerung des Gestaltungsplans Annerstrasse.

Der Stadtrat wird die in den Einwendungen aufgeführten Punkte prüfen und in den kommenden Monaten allenfalls zu Einigungsverhandlungen einladen. Führen diese Verhandlungen zu Resultaten, können sie in die Gestaltungspläne einfliessen. Diese sollen im Herbst 2019 vom Stadtrat bewilligt und anschliessend dem Kanton zur Genehmigung eingereicht werden.

 

(SR)