Mitteilung des Stadtrates

1. Juli 2019

Vereinbarung mit der Kreisschule Oberstufe Schenkenbergertal

 

Der Zusammenschluss der Gemeinde Schinznach-Bad mit der Stadt Brugg wird Schritt für Schritt vorbereitet. Ein wichtiges Thema bei diesen Vorbereitungsarbeiten ist der zukünftige Schulbesuch der Oberstufenschülerinnen und -schüler aus Schinznach-Bad. Das Schuljahr 2019/2020 entspricht vollständig der bisherigen Lösung in Schinznach-Bad. Das heisst, dass sämtliche Schülerinnen und Schüler in der Kreisschule Oberstufe Schenkenbergertal (KSOS) eingeschult werden. Ab dem Schuljahr 2020/2021 werden alle Schülerinnen und Schüler von der Primarstufe an die Oberstufe der Stadt Brugg übertreten. Diese Lösung wurde bewusst gewählt. Ziel ist es, dass sich die Jugendlichen des neuen Stadtteils Schinznach-Bad mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Stadtteilen anfreunden können und die Stadt Brugg besser kennen lernen. Im Idealfall engagieren sie sich dadurch vermehrt innerhalb der ganzen Stadt Brugg, sei dies als Mitglieder von städtischen Vereinen, in kulturellen Organisationen oder später in politischen Parteien und Ämtern.

 

Ende Juli 2020 werden noch 3 Jahrgänge aus Schinznach-Bad die Kreisschule Oberstufe Schenkenbergertal besuchen. Weil man diesen Schülerinnen und Schülern keinen Schulwechsel aufzwingen möchte, wurde mit der KSOS über die Möglichkeit verhandelt, dass diese Schülerinnen und Schüler ihre Schulzeit im Schenkenbergertal beenden können. Ein Wechsel an die Oberstufe der Stadt Brugg ist damit zwar nicht ausgeschlossen. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass praktisch keine Schülerinnen und Schüler während der Oberstufenzeit die Schule wechseln wollen. Aus diesem Grund ist der Stadtrat erfreut, dass die KSOS diesen Schülerinnen und Schülern den Schulabschluss an ihrer Oberstufe ermöglicht. In den letzten Wochen wurde eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen. Die Stadt Brugg konnte damit ein Versprechen an die Bewohnerinnen und Bewohner von Schinznach-Bad einlösen.

 

(SR)