Militärische Hallen werden als Bundesasylzentrum vorbereitet

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat in Absprache mit dem Kanton Aargau und der Stadt Brugg entschieden, die militärischen Hallen in der Stadt Brugg für die Nutzungs als Bundesasylzentrum (BAZ) vorzubereiten. Damit wird mehr Kapazität geschaffen, um die Empfehlungen des Bundes zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus einzuhalten und auch bei steigenden Flüchtlingszahlen über genügend Unterbringungsplätze zu verfügen.

PDF Icon   Medienmitteilung des Staatssekretariats für Migration SEM vom 2. Juni 2020