Mitteilung des Stadtrates

11. Februar 2021

Neuer Schwung für den Aareraum – die Arbeitsgruppe «Aareraum» ist gestartet

 

Am 18. Januar 2021 fand unter der Leitung von Stadtrat Reto Wettstein eine Kick-off-Veranstaltung zur Gründung der Arbeitsgruppe Aareraum statt. Die Initiative wurde vom Stadtrat beschlossen, in der Absicht, unter Mitwirkung diverser Interessengruppen ergebnisoffen aktuelle Erkenntnisse und neue Ideen im Aareraum zu bündeln, aufeinander abzustimmen und vorwärts zu bringen. Gemeinsam soll ein integrales Konzept ausgearbeitet werden, das unter Berücksichtigung der Schutzziele den Aareraum für die Öffentlichkeit erlebbar macht, unterschiedliche Nutzungen gezielt zulässt oder neue schafft und insgesamt die Aarelandschaft aufwertet. Dies kann nur gelingen, wenn ein gemeinsames Verständnis der Interessengruppen über die Entwicklung des Aareraums hinsichtlich Naturschutz und gelenkter Naherholung besteht. Thematisierte Ideen sind der kantonale Auenschutzpark, die Schlies-sung der Langsamverkehrsverbindungslücke Aaresteg Umikerschachen, ein Wohnmobil-Stellplatz, Aarebistro(s), ein Besucherzentrum Auenschutzpark von Pro Natura Aargau, ein Fährbetrieb über die Aare, eine begehbare Aareschlucht oder eine stehende Welle für Sur-fer. Die Arbeitsgruppe Aareraum wird gemeinsam die diversen Themen weiterbearbeiten. In Abständen von rund vier Monaten werden die Bearbeitungsstände in der Arbeitsgruppe ausgetauscht. Das Interesse an der Kick-Off-Veranstaltung war gross. Insgesamt 20 Personen nahmen an der virtuellen Zoom-Sitzung teil.

 

(SR)