Gebietsentwicklungen

Entwicklung Quartierzentrum Weiermatt


Luftaufnahme: heutiges Quartierzentrum Weiermatt
Die Anforderungen an die Zurzacherstrasse sowie die daran angrenzenden Siedlungsgebiete sind äusserst vielseitig. Neben der Funktion als wichtige Verkehrsachse soll die Zurzacherstrasse künftig vermehrt auch für die dort wohnhaften Bruggerinnen und Brugger ein nachhaltig attraktiver Lebensraum werden. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist dabei die städtebauliche Weiterentwicklung des Areals Weiermatt. Es ist insbesondere ein neues Quartierzentrum zu entwickeln, dabei sind die bestehenden an die Zurzacherstrasse angrenzenden Wohnbauten durch eine neue hochwertige und nutzungsdurchmischte Siedlung zu ersetzen. Die Weiterentwicklung des Quartierzentrums Weiermatt wird sowohl durch die laufende Gesamtrevision der Nutzungsplanung als auch durch die Entwicklungsabsichten der Grundeigentümer ausgelöst.
Mit der Gesamtrevision sind für den Bereich Zentrum Weiermatt eine Wohn- und Arbeitszone 5 (WA5) mit Gestaltungsplanpflicht und konkreten Zielvorgaben vorgesehen. Im Rahmen der Entwicklungsstudie Zurzacherstrasse (Juni 2016) wurde ein Gesamtkonzept mit planerischen Zielsetzungen und Handlungsprinzipien entwickelt, das die Grundlage für weitere Planungsschritte bildet.
 
PDF Icon   Ortsbürgervorlage
PDF Icon   Entwicklungsstudie Zurzacherstrasse
PDF Icon   Bearbeitungsschritte Entwicklung
PDF Icon   Schätzung Mehrwertabgabe