Ortsplanungsrevision


Stand der Arbeiten

Der Stadtrat gibt Nutzungsplanung und Altstadtreglement für den Einwohnerrat Brugg frei.

 

Der Stadtrat Brugg hat am 5. Dezember 2018 die Gesamtrevision der Nutzungsplanung und das Altstadtreglement zu Handen des Einwohnerrates verabschiedet. 2019 wird die Planung dem Einwohnerrat Brugg vorgelegt.

 

Anschliessend an die öffentliche Auflage vom 26.2.−27.3.2018 haben die Ver­ant­wort­li­chen alle Einwendungen behandelt und ausgewertet. Auch die letzten offenen Punkte sind inzwischen geklärt worden. Der Stadtrat hat über die Einwendungen entschie­den und die Nutzungsplanung für den Einwoh­nerrat freigegeben. Ab Mitte Dezember 2018 ist das ganze Dos­sier mit dem Bericht und Antrag des Stadtrates an den Einwohnerrat bei der Abteilung Pla­nung und Bau aufgelegt und auf www.raumbruggwindisch.ch auf­ge­schaltet. Eine ei­ge­ne Vorlage liegt für das Altstadtreglement vor, das die Nutzungs­pla­nung und die in § 14 BNO definierte «Altstadt­zone A» ergänzt.

 

Eine Spezialkommission des Einwohnerrates soll das komplexe Dossier vor­be­ra­ten

Anfang Januar 2019 präsentieren die Verantwortlichen das Dos­sier den Mitgliedern des Ein­wohnerrates. An der Einwohnerratssitzung vom 25. Januar 2019 wird voraussichtlich eine Spezialkommission gewählt, die sich vertieft mit der komplexen Materie der Nut­zungs­planung auseinandersetzen soll. Das Büro des Einwohnerrates beantragt dem Ein­woh­nerrat eine Kommission, die elf Mit­glieder umfassen wird und gemäss Frak­ti­ons­stär­ke zusammengesetzt sein soll. Nach der Vorbe­ra­tung der Nutzungsplanung in der Spe­zi­al­kommission wird das Dossier dem Gesamteinwohnerrat zur Beschlussfassung vor­ge­legt.

 

Die Ortsplanung geht in die letzte Runde

Mit der Beratung im Einwohnerrat Brugg geht die Planung RAUM BRUGG WINDISCH auch in Brugg in die letzte Runde. Gestartet wurde sie von den Gemeinden Brugg und Windisch im Jahr 2011 mit der gemeinsamen Erarbeitung des Räumlichen Entwicklungs­leitbildes. Nach sei­nem Beschluss im Jahr 2015 erfolgte auch die Erarbeitung der Nut­zungs­­planung ge­mein­sam – zusammen mit dem Kommunalen Gesamtplan Verkehr (KGV) sowie dem Natur- und Landschaftsentwicklungskonzept (NLEK).

KGV und NLEK sind seit 1. Januar 2018 in Kraft. Die Nutzungsplanung Windisch ist vom Einwohnerrat Windisch am 7. November 2018 mit 30 zu 0 Stimmen beschlossen worden. Drei Rückweisungen (zu Hochhaus­paragraf inkl. Zonierung, spezifische Zonen­be­stim­mung der W3/W4 und Um­zonung Doh­len­zelg) werden durch den Gemein­derat für eine zweite Lesung im Einwohnerrat aufbereitet. Trotz zeitlicher Staffelung bleiben die bei­den Planungen RAUM BRUGG WIN­DISCH eng koor­di­niert und inhaltlich ab­ge­stimmt.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.raumbruggwindisch.ch